Freitag, 8. Februar 2008

Pattaya, Musik und Abbe´s Bar

Die typische Musik, die man in den Straßen Pattayas hört :
video
Es sind größtenteils hektische Techno Remixe, von bekannten Liedern. Es kann von Kylie Minogues neuestem Hit gehen, bis zu alten Klassikern, wie Hells Bells.
Diese kriegen schnelle Technobeats aufgesetzt und die Stimmen werden verzerrt. Die ersten paar Tage findet man das alles noch lustig, weil man sich Asien genauso vorstellt, hektisch und verrückt. Irgendwann geht es einem aber nur noch auf den Senkel, fast überall ist diese Musik zu hören. Was mich besonders aufregt, ist dass diese Musik auch noch in Gogo Bars Einzug hält. Da verstehe ich auch warum in einigen dieser Gogo Bars, die Mädels einfach nur roboterhaft ihre Tanzschritte durchgehen, ohne große Lust zu versprühen.
Die Barinhaber sollten einfach etwas ruhigere Musik spielen lassen, so wie sie es bei den meisten Shows machen. Natürlich könnte man immer wieder zwischendurch Techno Musik einspielen, aber bitte nicht die ganze Zeit. Nehmt euch doch einfach mal ein Beispiel am Film Striptease, wo Demi Moore mitspielt.

Um der hektischen Techno Musik zu entfliehen, kann ich euch die Abbe´s Bar empfehlen. Sie befindet sich in der Walking Street, von der Marine Bar ausgehend links. Dort läuft etwas ruhigere Musik, wie z.Bsp U2, Led Zeppelin, Arctic Monkeys. Jedoch darf man ruhig nicht mit leise verwechseln, ich kann euch sagen, dass man die Bar hört bevor man Sie sieht.
Es ist hauptsächlich eine Sports Bar, wo sich viele Fußball Fans treffen. Innerhalb der Abbe´s Bar hängt ein Großbildschirm, auf dem man Fußball schauen kann (hauptsächlich Premier League).
Während der Halbzeit, kann man sich die vielen Photos, Fußballschals und Flaggen anschauen, die über einem hängen.
Es ist immer lustig festzustellen, dass sich in Pattaya eigentlich die ganze Welt trifft. Man sieht Schals von Forest Green Rovers, neben einem Dortmund Schal hängen.
Falls einen Fußball nicht interessiert oder man die Halbzeit überbrücken muss, braucht man sich nur umzudrehen, um einen super Blick auf die Walking Street und ihre Besucher zu haben.

Diese Bar ist auch ein Treffpunkt vieler Armee angehöriger, so hängt ein Bild aus den sechzigern, die zeigt, wie amerikanische GI´s eine riesige Krake vor Pattayas Küste gefangen haben.
In der mittleren Partie der Bar ist ein Tattoo Studio integriert, an welches man immer wieder vorbeigehen muss, wenn man aufs Klo geht. Beim letzten mal in Pattaya, konnte ich beobachten, wie sich englische Soldaten tätowieren ließen.
Was mir gerade beim Schreiben einfällt, in den Pissoirs lag Eis, das auch ständig gewechselt worden ist. Ich habe aber keine Ahnung warum das so ist, wahrscheinlich war die Spülung kaputt. Das ist das was Pattaya ausmacht, man pinkelt einfach auf Eiswürfel ohne sich zu wundern, es wird einfach so hingenommen als wäre es das Normalste der Welt.

Im hinteren Teil der Bar gibt es Pool Tische, die sich aber nicht mehr in bester Verfassung befinden. Von da aus hat man einen tollen Meeresblick.
Natürlich kümmern sich die Thaigirls, wie gewohnt sehr gut um einen, und sind immer für ein kleines Spielchen Pool,Vier gewinnt etc.. offen.
Ich habe einmal eine Bedienung gebarfined, war nicht der Stunner, hat sich aber sehr gut um mich gekümmert.

P.s: Ich wollte in dem Video noch ein paar mehr Bilder einfügen, jedoch funktioniert der Windows Movie Maker nicht mehr. Ist echt ärgerlich ich hatte noch ein Haufen Bilder übrig.


1 Kommentare:

quarterml hat gesagt…

das mit den Eiswuerfeln im Pissoir ist nicht sooo unueblich, und es dient zur Unterdrueckung des Urin-Geruchs .....

MP3 Widget

Label Cloud